6. Internationaler Tag der Patientensicherheit
17. September 2020

Patientensicherheit und COVID-19.
Mit Resilienz Krisen meistern.

Die Österreichische Plattform Patientensicherheit feierte 2018 ihr zehnjähriges Bestehen. Vieles wurde in dieser Zeit erreicht. Dennoch gibt es noch viel zu tun, um unerwünschte Ereignisse zu minimieren und die Sicherheit der PatientInnen und MitarbeiterInnen im Gesundheitswesen nachhaltig zu verbessern.

Wichtig ist vor allem, dass Patientensicherheit tatsächlich gelebt wird – und zwar auf allen Ebenen. Um Sicherheitskultur umzusetzen, bedarf es des täglichen Engagements aller im Gesundheitswesen. Daher haben wir uns heuer für das Thema „Patientensicherheit und COVID-19. Mit Resilienz Krisen meistern.“ entschieden, um den Internationalen Tag der Patientensicherheit in seiner ganzen Vielfalt zu begehen. Der Bogen spannt sich zwischen Führungskräften, Mitarbeitenden, Patientinnen und Patienten sowie Angehörigen und kann unterschiedlichste Themenschwerpunkte wie Digitalisierung, Kommunikation, Medikationssicherheit, Hygiene und Patient Empowerment einschließen.

Ein Tag zum Mitmachen

Wir laden Ihre Organisation herzlich ein, sich am Internationalen Tag der Patientensicherheit zu beteiligen: Stellen Sie Modellprojekte, Initiativen und Lösungsansätze vor, wie Ihre Organisation die Situation rund um COVID-19 genutzt hat, um Patientensicherheit zu gewährleisten oder zu steigern. Den Ideen zur Bewusstseinsbildung für dieses wichtige Thema sind keine Grenzen gesetzt. Die Plattform Patientensicherheit freut sich auf alle Beiträge, die zur Verbesserung der Patienten- und Mitarbeitersicherheit beitragen.

Interaktive Landkarte

Eine interaktive Landkarte wird wieder die lokalen und regionalen Aktivitäten bewerben. Die Aktionswoche wird vom 14.-18.09.2020 stattfinden und wird von uns kommunikativ begleitet. Am 17.09.2020 begehen wir dann den 6. Internationalen Tag der Patientensicherheit.